arbeitslosennetz home


Arbeitslosigkeit
  News
  Fälle & Berichte
  Rechtshilfe
  Downloads
  Aktionen
  Projekte
  Links
Gewerkschaft
Termine

Feedback
über uns
AKTIVE ARBEITSLOSE

 

Armutskonferenz für Energie-Grundsicherung

Austausch von Ölöfen, Wohnbauförderung für Wärmedämmung, Genneralsanierung alter Gemeindebauten

Wien (OTS, 22.11.2007) - "Für eine Energie-Grundsicherung", spricht sich die österreichische Armutskonferenz aus Anlass des vom Forum Nachhaltigkeit publizierten Tendreports zu "Energieeffizienz und Armutsbekämpfung" aus.

"Ein Mindestmaß an Wärme muß für jeden gesichert sein", so Diakonie-Sozialexperte Schenk. "Gleichzeitig muß jetzt in den Austausch von ernergiefressenden und für die Betroffenen teuren Heizöfen investiert werden. Die Generalsanierung von Gemeindebauten wie am Beispiel Schöpfwerk in Wien kann allen nutzen. Durch die Wärmedämmung konnten 40% an Energiekosten eingespart werden. Und die Wohnbauförderung muß sowohl für einkommensschwache Haushalte zum Umrüsten auf nachhaltige Heizformen wie auch in noch intensivere Wohnraumsanierung eingesetzt werden können.

Die Energiekosten sind seit 2000 um 25% gestiegen. Das bringt Ärmere an den Rand ihrer Existenz. Am Ende des Geldes ist zu viel Monat übrig. Die Teuerung frißt die Einkommen auf. In Armutshaushalten werden besonders bei länger andauernden Einkommenseinbußen anteilige Ausgaben für Bildung und Kultur zugunsten der Ausgaben für Ernährung und Wohnung/Ernergie verringert. Es gibt keine Rücklagen auf die man im Notfall zurückgreifen kann, das Monatseinkommen ist für das existentiell notwendigste aufgebraucht. Da bleibt dann nichts mehr übrig für die sogenanntem Zukunftsausgaben wie Bildung. Übrig bleibt aber auch nichts für unerwartete Kosten wie kaputter Boiler, Waschmaschine etc. Und der Schulanfang mit Heften, Stiften und Zirkeln wird - wenn man mehrere Kinder hat - ein finanzielles Problem.

420.000 Menschen leben in Österreich in "manifester Armut". Weitere 600.000 sind als "armutsgefährdet" zu bezeichnen.

Rückfragehinweis:

DIE ARMUTSKONFERENZ - Österr. Netzwerk gegen Armut und soziale Ausgrenzung. http://www.armutskonferenz.at
Rückfragen: 0664/ 544 55 54 oder 01/ 409 80 01
Koordinationsbüro: 01/ 402 69 44

 

 mehr Sucheoptionen

Impressum

Media Austria Unterstützt von Media Austria
Webhosting & Webdesign